„Traditionell dauert es im Gesundheitswesen etwas länger, bis strategische Managementansätze ankommen“

Medicine doctor hand holding stethoscope and working with modern

Vertikale und horizontale Integration sind in der Industrie weit verbreitete Managementansätze. Nach und nach halten diese Ansätze auch Einzug in das Gesundheitswesen, wie Prof. Dr. Andreas Beivers, Studiendekan Management und Ökonomie im Gesundheitswesen, im Interview berichtet. adhibeo: Herr Prof. Beivers, in einem kürzlich erschienenen Beitrag für das Fachmagazin GesundheitsWirtschaft haben Sie sich mit dem Trend […] Mehr lesen

„Der gemeinsame Konsens ist das Entscheidende“

Valentines day. Red hearts on wooden background

Wie jedes Jahr werden am 14. Februar wieder Millionen von Blumensträußen und Süßigkeitenherzen als Liebesbeweise überreicht. Valentinstag: Ein Fest der Liebe, ein Fest für den Handel. Doch trotz der Kritik gegen die kommerzielle Ausnutzung dieses Tages: er kann für eine Liebesbeziehung durchaus eine Funktion haben, wie Prof. Dr. Simon Hahnzog, Wirtschaftspsychologe an der Hochschule Fresenius […] Mehr lesen

Corporate Social Responsibility auf der Corporate Website

Die Unternehmenswebseite: ein idealer Ort, um auf die eigenen CSR-Aktivitäten aufmerksam zu machen.

Die Übernahme von gesellschaftlicher Verantwortung – auch als Corporate Social Responsibility (CSR) bekannt – ist inzwischen in den meisten großen Unternehmen mehr oder weniger strategisch verankert. Entsprechend wird auch über die Unternehmenswebseiten auf die eigenen CSR-Aktivitäten hingewiesen. Wie sich die Webseiten in dieser Hinsicht in den letzten Jahren verändert haben und welche Defizite sie noch […] Mehr lesen

In welcher Welt wollen wir leben? Über den #KönigvonDeutschland Utopie-Podcast

Digital Being (dark)

1516 beschrieb Thomas Morus in seinem Roman Utopia eine ideale Gesellschaft. Damit gilt er als Begründer der modernen Sozialutopie. 500 Jahre später knüpfen Prof. Dr. Lutz Becker und der Volkswirt, Journalist und Blogger Gunnar Sohn, beide lehren an der Hochschule Fresenius Köln, mit ihrem Utopie-Podcast an Morus Ideen an. Spielen Utopien für Wirtschaft und Gesellschaft […] Mehr lesen

Absagegrund: Vorname?

Gibt am Ende nicht die Qualifikation, sondern der Vorname den Ausschlag für einen Bewerber?

Beinahe wurde das Wort „Alpha-Kevin“ im Jahr 2015 zum Jugendwort des Jahres gekürt. Damals entbrannte die Debatte um die Bedeutung von Vornamen im Zusammenhang mit alltäglicher Diskriminierung von neuem. Wirkt sich der Vorname am Ende sogar negativ auf den Ausgang eines Bewerbungsverfahrens aus? Diese Frage wollte Daniela Rehders, Absolventin der Hochschule Fresenius Hamburg, im Rahmen […] Mehr lesen

rss fb twitter xing yt gplus