Scheitern als Chance? Lernkurve und Erfolgsfaktoren bei Neugründungen

Prof. Dr. Stephan Haubold ist seit September 2017 Dozent für Wirtschaftschemie und MINTrepreneurship an der Hochschule Fresenius. Daneben agiert er als freier Unternehmens- und Organisationsberater in Bonn. In beiden Berufen steht das Thema „Gründen“ im Mittelpunkt. Worauf es ankommt, um mit einem Start-up erfolgreich zu sein, weiß er daher genau. Er hat selbst alle Höhen und Tiefen erlebt. Im Interview spricht er über seine Erfahrungen und darüber, wie er diese heute in Erfolgsmodelle in Lehre und Praxis überträgt. Mehr lesen

Warum eine gute Fehlerkultur in Unternehmen wichtig ist

In vielen klassischen Unternehmen gelten Fehler als Karrierekiller. Ganz anders sieht der Trend in Start-ups aus. Hier lautet das Motto „Start many, try cheap, fail early“. Das heißt, junge Unternehmen probieren viele Dinge aus, kalkulieren das Scheitern mit ein und können Fehler damit frühzeitig, ohne hohe Kosten eliminieren. Was Unternehmen für eine erfolgreiche Fehlerkultur beachten sollten, erklärt Prof. Dr. Gudrun Glowalla, Psychologieprofessorin und Studiengangsleiterin Change Management & Decision Making (M.A.) von onlineplus, dem Fernstudium der Hochschule Fresenius, im Interview. Mehr lesen

„Es kommt auf die Mischung an“ – Neustarts zwischen Perfektionismus und Fehlerakzeptanz

Die meisten Menschen nutzen den Beginn eines neuen Jahres dazu, Verhaltensweisen zu ändern, alte Gewohnheiten abzulegen, Pläne zu schmieden oder gar einen Neuanfang im Job oder Privatleben zu wagen. Auch wenn man beispielsweise eine innovative Geschäftsidee hat, kostet ein Neustart viel Kraft, Willensstärke, Ausdauer und eine gute Organisation. Angesichts der großen Veränderungen können Zweifel oder Ängste vor Fehlern aufkommen. Ob der Hang zum Perfektionismus hinderlich oder eher förderlich ist, um das angestrebte Ziel zu erreichen, erklärt Dr. Yvonne Glock, Psychologin und Dozentin an der Hochschule Fresenius in Hamburg, im adhibeo-Interview. Mehr lesen

„Ich mag keine blonden Therapeuten“

Unter diesen Titel stellte Prof. Dr. Lena Sabaß ihre Antrittsvorlesung, die sie im November an der Hochschule Fresenius in München hielt. In ihrem Vortrag widmete sie sich der Beziehung zwischen Psychotherapeuten und ihren Klienten. Im Interview mit adhibeo erläutert die Diplom-Psychologin und Psychotherapeutin, wie diese Beziehung die Behandlung psychischer Störungen beeinflussen kann und warum sie selbst auf eine motivorientierte Beziehungsgestaltung setzt. Mehr lesen

Problemlösen in virtuellen Welten: Je jünger desto besser?

Jeder fünfte Deutsche hat schon einmal eine Virtual-Reality-Brille benutzt. Virtual Reality (VR) ist in verschiedensten Anwendungsbereichen auf dem Vormarsch, auch im Arbeitsleben. Beispielsweise kann die Technik dabei unterstützen, komplexe Maschinen und Anlagen zu entwickeln und zu warten. Aber haben Faktoren wie Alter, Geschlecht und Erfahrung mit VR Einfluss darauf, wie gut Menschen Probleme innerhalb virtueller Räume lösen können? Mehr lesen

rss fb twitter xing yt gplus