Photo by steinart/unsplash
,

Wie viel Medienkonsum ist gut für Kinder?

Wir alle nutzen täglich verschiedene Medien – privat oder beruflich. Auch Kinder surfen, chatten oder zocken auf ihren Smartphones, Tablets oder Computern. Und das häufig mehr als ihnen guttut. Viele Eltern wissen, wie schwierig es sein kann, das richtige Maß für den Medienkonsum ihrer Kinder zu finden. Dr. Birgit Spies ist Professorin für Bildung und Digitalisierung und gibt Tipps für den Umgang mit Medien.
,

Was tun gegen die Inflation?

Seit mehr als einem Jahr liegt die Inflationsrate in Deutschland deutlich über zwei Prozent, die die Europäische Zentralbank als Ziel vorgibt. Waren es im August 2021 noch 3,9 Prozent, liegt die Teuerung seit März 2022 weit über sieben Prozent. Im Juli wies das Statistische Bundesamt 7,5 Prozent aus. Die Bundesbank erwartet im Herbst sogar mehr als zehn Prozent Teuerung. Die steigende Inflation zwingt immer mehr Menschen zu Einsparungen, für viele stellt sie sogar eine Bedrohung ihrer Existenz dar. Wie es zu einer Inflation gekommen ist und sich Konsument:innen nun verhalten können, erklärt uns Prof. Dr. Carsten Wesselmann. Er ist Volkswirt und Professor für Ökonomie an der Hochschule Fresenius.
LumiNola/iStock
,

Macht Homeoffice krank?

Viele Unternehmen wollen auch nach der Pandemie das Angebot zum Homeoffice beibehalten und zahlreiche Arbeitnehmende wollen weiterhin von zu Hause aus arbeiten. Eine kürzlich veröffentlichte Studie des Deutschen Gewerkschaftsbundes zeigt: Mehr als jeder Vierte der befragten Arbeitnehmer:innen macht häufig unbezahlte Überstunden und von jedem Dritten wird eine besondere Erreichbarkeit erwartet. Wie wirkt sich dies auf die Psyche der Arbeitnehmer:innen aus? Ist diese Form des Arbeitens effektiv? Welche positiven und negativen Aspekte es gibt, erklärt Dr. Ulrich Hößler, Professor für Wirtschaftspsychologie im Fernstudium der Hochschule Fresenius.
Photo by@Li-An Lim on Unsplash
,

Warum ist Sustainable Accounting wichtig?

Ganz aktuell kann man die Folgen des Klimawandels in Pakistan und Indien beobachten. Seit Wochen steigt dort das Thermometer über 50 Grad Celsius. Mit verantwortlich sind Staaten und Unternehmen, die viel CO2 produzieren, oder Banken, die in fossile Brennstoffe investieren. Und natürlich auch jeder einzelne von uns. Wir alle wissen: Die Menschheit lebt auf Pump. In Zukunft werden sich Unternehmen für ihren Fußabdruck rechtfertigen müssen, glaubt Prof. Dr. Stephan Haubold, Studiendekan Wirtschaftschemie und MINTrepreneurship. Dazu bedarf nicht nur eines Umdenkens in den Unternehmen, auch die Strukturen müssen dafür geschaffen werden. Daher sollten Unternehmen eine Buchhaltung einführen, die auf den Ebenen Natur, Finanzen, Wissen und Gesellschaft Kosten und Nutzen aller wirtschaftlichen Aktivitäten in Euro gegenüberstellt. Wie Sustainable Accounting in der Buchhaltung ganz konkret umgesetzt werden kann, erklärt uns Toni Eser, Standortleiter der Hochschule Fresenius in Idstein.
,

Coaches auf vier Beinen

Coaching zählt zu den beliebtesten Weiterbildungsmaßnahmen in deutschen Unternehmen. Meistens arbeiten hier Menschen miteinander. Manchmal aber kommen auch Tiere zum Einsatz – zum Beispiel Pferde. „Pferdegestütztes Coaching“ nennt sich diese spezielle Coaching-Form.
Designed by yanalya / Freepik
,

Ständige Erreichbarkeit: Wie schaffen wir es, uns besser abzugrenzen?

In der Podcast-Folge geht es um das Thema Boundary Management. Die meisten kennen es: In den letzten beiden Jahren haben viele Menschen im Homeoffice gearbeitet oder im Home Studying studiert. Diese Form des Arbeitens und Studierens wurde zwar erst durch die Digitalisierung ermöglicht, führt aber häufig dazu, dass wir uns nicht mehr so gut von Job und Studium abgrenzen können und unser Zuhause kein richtiger Rückzugsort mehr ist. Vielmehr vermischen sich Privat- und Berufsleben immer mehr. Das Ergebnis: Wir fühlen uns gestresst. Wie schaffen wir es, uns besser abzugrenzen? Und wie kann das Boundary Management dabei helfen? Prof. Dr. Claudia Schmeink Studiendekanin für den Masterstudiengang Wirtschaftspsychologie (M.Sc.) an der Hochschule Fresenius in Wiesbaden, beantwortet uns diese Fragen.
https://www.adhibeo.de/wp-content/uploads/2022/03/peter-herrmann-uNGVQJr2bYM-unsplash-scaled.jpghttps://www.adhibeo.de/wp-content/uploads/2022/03/peter-herrmann-uNGVQJr2bYM-unsplash-scaled.jpg
,

Wissensvermittlung und Medienberichterstattung: Gibt es Parallelen zum Mittelalter?“

In der aktuellen Podcast-Folge machen wir eine Zeitreise in die Vergangenheit, genauer gesagt: Ins Mittelalter. Im Mittelalter gab es zwar noch kein Internet, kein Hörfunk und auch kein Fernsehen, aber es wurde natürlich auch kommuniziert und Wissen vermittelt. Wie genau, welche Parallelen es zu unserer heutigen Zeit gibt und was wir daraus lernen können, erfahren wir von zwei Wissenschaftlern der Hochschule Fresenius aus Berlin.
Designed by topntp26 / Freepik
,

Vegetarisch oder vegan – wie gelingt eine Ernährungsumstellung?

Wie gesund ist ein Leben ohne tierische Produkte? Was gibt es zu beachten? Und welche Tipps gibt es für die Praxis? Diese Fragen beantwortet Prof. Dr. Sigrid Röchter in dieser Podcast-Folge. Sie ist Diplom-Ökotrophologin, mit Promotion im Fachbereich Ernährungsmedizin und hat mehrjährige Berufserfahrung aus der Ernährungsindustrie, dem Verbraucherschutz und der Wissenschaft. Seit 2020 ist sie als Dozentin an der Hochschule Fresenius, im Studiengang „Ernährung und Fitness in der Prävention“ im Fachbereich Gesundheit & Soziales tätig.
,

Wie viel Optimismus brauchen wir?

Angesichts der Herausforderungen dieser Zeit fällt es vielen Menschen zunehmend schwerer, optimistisch in die Zukunft zu blicken. Zu viel Optimismus erscheint zu unrealistisch, ein düsteres Zukunftsbild zu depressiv zu sein. Gibt es ein gesundes Maß an Zuversicht? Können wir Optimismus lernen? Welche Rolle spielt die Medien-berichterstattung? Wie bleiben wir in Krisen handlungsfähig? Darüber spricht Prof. Dr. Katja Ehrenberg, Psychologieprofessorin an der Hochschule Fresenius in Köln, in der aktuellen Folge.