Designed by Jannoon028 / Freepik
,

Neues Jahr – neue Trends!

/
Um die Jahreswende machen sich Meinungsforscher wieder daran, die Trends des nächsten Jahres vorherzusagen. Wie selbstverständlich wird der Begriff dabei bemüht – doch was macht eigentlich einen Trend aus? Letztlich erklärt sich das Phänomen durch die psychologischen Motive vieler Einzelner. Von Michael Pusler
,

Nachbericht zum ersten Virtual Reality Day

/
Ausgestattet mit einem Head-Mounted-Display und einem Force-Feedback-Gerät kann man heute von jetzt auf gleich in eine andere Welt eintauchen – die Virtual Reality macht es möglich! Um Studierende an diese neue Technologie heranzuführen, hat Dmitri Popov, Studiengangsleiter 3D-Mind & Media an der Hochschule Fresenius München, am 11.12.2015 den sogenannten „Virtual Reality Day“ organisiert. adhibeo hat im Anschluss an die Veranstaltung mit ihm gesprochen.
Designed by Freepik

Der perfekte Vergleich?

/
Seit einigen Jahren erfreut sich die TV-Kochsendung „Das perfekte Dinner“ großer Beliebtheit. Hundertausende verfolgen die Serie täglich im Abendprogramm. Aber was macht eigentlich ihren Reiz aus? Versuchen die Zuschauer durch die Sendung herauszufinden, wie gut andere Menschen in Deutschland kochen können, um sich dann selbst daran zu messen? Wollen sie wissen, wie andere wohnen? Mit diesen Fragen hat sich eine wirtschaftspsychologische Projektgruppe der Hochschule Fresenius Köln im Rahmen einer Studie beschäftigt. Die Gruppensprecherin Alina Ax fasst die Ergebnisse der Untersuchung im Interview zusammen.
Designed by Freepik
,

Nachhaltigkeit – mehr als eine Modeerscheinung

/
Wenn ein Unternehmen sozial und ökologisch nachhaltig agieren will, muss es erst einmal Geld in die Hand nehmen. Weil viele diese Investitionen scheuen, finden sich gerade in der Modebranche immer noch einige wenig vorbildhafte Unternehmen. Dabei lohnt sich Nachhaltigkeit vor allem dort – man muss nur etwas Geduld haben. Eine an der Hochschule Fresenius Köln entstandene Masterarbeit zeigt nun auf, welche wirtschaftlichen Vorteile Modeunternehmen durch die Implementierung nachhaltiger Prinzipien entstehen.
Designed by Freepik

„Das Gehirn hat schon entschieden, bevor wir meinen, uns zu entscheiden“

/
Die letzten Wochen vor Weihnachten stehen ganz im Zeichen des Konsums. Um Kunden zu locken und zum Kauf der hauseigenen Produkte zu bewegen, greifen immer mehr Marken tief in die Neuromarketing-Trickkiste. Vertreter dieser relativ jungen Forschungsrichtung beschäftigen sich mit der neurologischen Komponente des Konsumentenverhaltens. Michael Pusler, Wirtschaftspsychologe an der Hochschule Fresenius München, erklärt im Interview, was in Konsumenten-Gehirnen vor sich geht.
Designed by katemangostar / Freepik
,

Schöne neue Arbeitswelt

/
Das Home-Office gilt als typisches Beispiel für den Arbeitsplatz der Zukunft – flexibel, individuell und durchaus familienfreundlich. Auch wenn die zunehmende Digitalisierung weiterhin kontrovers diskutiert wird, sieht Prof. Dr. Richard Geibel, Studiendekan Digitales Management an der Hochschule Fresenius Köln, für die Arbeitswelt vor allem Chancen.
,

"Geringe Kultursensibilität treibt die Kosten für Diagnostik, Therapie und Pflege in die Höhe"

/
Seit Jahren fordern Gesundheitsökonomen eine höhere Kultursensibilität des deutschen Gesundheitswesens. Aktuell werden die diesbezüglich vorhandenen Mängel durch die Flüchtlingskrise deutlich aufgezeigt. Prof. Dr. Andreas Beivers, Studiendekan Management und Ökonomie im Gesundheitswesen an der Hochschule Fresenius München, erklärt im Interview, was überhaupt unter dem Begriff Kultursensibilität zu verstehen ist und nennt Fakten zur medizinischen Versorgungssituation von Flüchtlingen.