weyo/Fotolia
,

Junge EU-Bürger fühlen sich als Europäer

/
Über Europa wird aktuell debattiert wie selten zuvor. Das wird rund um den Brexit und die anstehenden Europawahlen mehr als deutlich. Studierende aus dem Studiengang International Business Management (B.A.) der Hochschule Fresenius in Köln haben einem Projekt mit dem Dozenten Amit Ray untersucht, wie junge Europäer auf die EU-Freizügigkeit und offene Grenzen blicken.
Designed by katemangostar / Freepik
,

Online-Käufer vertrauen Gütesiegeln – auch wenn sie diese nicht kennen

/
Online-Shopping ist bequem und gehört für die Mehrheit der Deutschen zum Alltag. Vertrauen in den Händler ist dabei ein wesentlicher Faktor, damit wir den Warenkorb füllen. Viele Online-Shops setzen daher auf Gütesiegel, um ihre Vertrauenswürdigkeit zu signalisieren. Wie diese Siegel auf Konsumenten wirken, hat Karlotta Sofie Kneschke im Rahmen ihrer Abschlussarbeit an der Hochschule Fresenius in Hamburg untersucht.

Verwaltungsmentalität im Management ist eher hinderlich für deutsche Unternehmen

/
Digitalisierung und Globalisierung bringen radikale Veränderungen mit sich. Unternehmen müssen daher schnell und agil handeln, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Vor diesem Hintergrund wird über das Phänomen der Verwaltungsmentalität im Management intensiv diskutiert. Prof. Dr. Matthias Sure, Studiendekan Corporate Finance & Controlling (M.Sc.) an der Hochschule Fresenius in Köln, ist im Rahmen einer explorativen Multifallstudie der Frage nachgegangen, ob Verwaltungsmentalität im Management die Leistungsfähigkeit und Entwicklung von Unternehmen nachhaltig negativ beeinflusst oder nicht. Dazu hat er erstmalig Fallstudieninterviews durchgeführt.

Umwelt oder Gesundheit? Warum Konsumenten bereit sind, weniger Fleisch zu essen

Zu viel Fleisch zu essen, schadet der eigenen Gesundheit und der Umwelt. Denn nicht nur Autoabgase und Industrieschlote tragen zur Erderwärmung bei, sondern auch das Steak auf dem Teller. Verschiedene Studien beschäftigen sich daher mit dem Einfluss unserer Ernährung auf den Klimawandel. Auch Studierende des Studiengangs Sustainable Marketing & Leadership (M.A.) an der Hochschule Fresenius in Köln haben sich des Themas angenommen und im Rahmen einer Projektarbeit untersucht, wie hoch die Bereitschaft in Deutschland im Vergleich zu China ist, den Fleischkonsum zu reduzieren und was die Gründe dafür sind.
VanHope/Fotolia

Scheitern als Managementkompetenz

/
Scheitern ist für viele nach wie vor ein Tabuthema. Scheitern zu können, und daraus zu lernen, ist im schnelllebigen digitalen Zeitalter aber eine wichtige Managementkompetenz, sagt Prof. Ulrich Wicher, der an der Fresenius Hochschule in Berlin in unterschiedlichen Bachelor- und Masterstudiengängen Fächer wie Unternehmensführung, Marketing und Organisation lehrt. Im Gastbeitrag für adhibeo erklärt er, warum.

Innovativ – Global – Erfolgreich: Gründungen in den Culture and Creative Industries

/
Kultur und Konsum, Kreativität und Kommerz. Wer jetzt der Meinung ist, das passt so überhaupt nicht zusammen, ist zumindest mal nicht alleine auf weiter Flur. Allerdings beweisen die Gründerinnen und Gründer, Freiberufler und Unternehmen der „Culture and Creative Industries“ (CCI), dass es nicht nur starken Unternehmergeist in der Kultur- und Kreativwirtschaft gibt, sondern auch komplett disruptive und neue unternehmerische Ansätze. Das zeigt Dr. Christian Lengfeld von der Hochschule Fresenius in seinen Forschungen und Publikationen. Im Gastbeitrag für adhibeo gibt er einen Einblick in die Charakteristika unternehmerischer Akteure der CCI und die Herausforderungen von morgen.

Scheitern als Chance? Lernkurve und Erfolgsfaktoren bei Neugründungen

/
Prof. Dr. Stephan Haubold ist seit September 2017 Dozent für Wirtschaftschemie und MINTrepreneurship an der Hochschule Fresenius. Daneben agiert er als freier Unternehmens- und Organisationsberater in Bonn. In beiden Berufen steht das Thema „Gründen“ im Mittelpunkt. Worauf es ankommt, um mit einem Start-up erfolgreich zu sein, weiß er daher genau. Er hat selbst alle Höhen und Tiefen erlebt. Im Interview spricht er über seine Erfahrungen und darüber, wie er diese heute in Erfolgsmodelle in Lehre und Praxis überträgt.
,

Warum eine gute Fehlerkultur in Unternehmen wichtig ist

/
In vielen klassischen Unternehmen gelten Fehler als Karrierekiller. Ganz anders sieht der Trend in Start-ups aus. Hier lautet das Motto „Start many, try cheap, fail early“. Das heißt, junge Unternehmen probieren viele Dinge aus, kalkulieren das Scheitern mit ein und können Fehler damit frühzeitig, ohne hohe Kosten eliminieren. Was Unternehmen für eine erfolgreiche Fehlerkultur beachten sollten, erklärt Prof. Dr. Gudrun Glowalla, Psychologieprofessorin und Studiengangsleiterin Change Management & Decision Making (M.A.) von onlineplus, dem Fernstudium der Hochschule Fresenius, im Interview.
sdecoret/Fotolia
,

„Der böse Computer“ oder: sind autonome Systeme moralfähig?

/
Dieser Frage ging Prof. Dr. Johannes Bruhn in seiner Antrittsvorlesung nach, die er im November an der Hochschule Fresenius in München hielt. Im Interview mit adhibeo erklärt der Wirtschaftsethiker, inwiefern Künstliche Intelligenz (KI) heute moralfähig ist und welche ethischen Fragen der technologische Fortschritt im Bereich der KI aufwirft.