Scheitern als Managementkompetenz

Scheitern ist für viele nach wie vor ein Tabuthema. Scheitern zu können, und daraus zu lernen, ist im schnelllebigen digitalen Zeitalter aber eine wichtige Managementkompetenz, sagt Prof. Ulrich Wicher, der an der Fresenius Hochschule in Berlin in unterschiedlichen Bachelor- und Masterstudiengängen Fächer wie Unternehmensführung, Marketing und Organisation lehrt. Im Gastbeitrag für adhibeo erklärt er, warum. Mehr lesen

„Die Marktforschung hat kein Innovationsproblem“

In einem Fachartikel hat der Psychologe Michael Pusler, Dozent an der Hochschule Fresenius München, kürzlich seine Gedanken zur Zukunft der Marktforschung festgehalten. In Teil zwei des Interviews geht er unter anderem auf die Frage ein, ob große Datensammler wie Google oder Facebook eine Bedrohung für klassische Marktforschungsunternehmen darstellen. Teil eins des Interviews findet sich hier. […] Mehr lesen

In welcher Welt wollen wir leben? Über den #KönigvonDeutschland Utopie-Podcast

1516 beschrieb Thomas Morus in seinem Roman Utopia eine ideale Gesellschaft. Damit gilt er als Begründer der modernen Sozialutopie. 500 Jahre später knüpfen Prof. Dr. Lutz Becker und der Volkswirt, Journalist und Blogger Gunnar Sohn, beide lehren an der Hochschule Fresenius Köln, mit ihrem Utopie-Podcast an Morus Ideen an. Spielen Utopien für Wirtschaft und Gesellschaft […] Mehr lesen

„Man sollte Fehler als notwendigen Bestandteil innovativer Leistungen begreifen“

Arbeitnehmer und Studierende fühlen seine Präsenz derzeit am deutlichsten: das Sommerloch breitet sich langsam aus! In den urlaubsverwaisten Büros hierzulande geht es vergleichsweise entspannter zu, Studierende genießen nach der stressigen Prüfungsphase ihre Semesterferien. Eine Zeit, in der deutlich weniger Druck zu spüren ist, hat begonnen – auch eine Zeit, um besonders innovativ zu sein? Schließlich […] Mehr lesen

„Studierende sollten das Thema Gründung als ernsthafte Alternative für die eigene Karriere in Betracht ziehen“

Der chemischen Industrie mangelt es an Startups. Viele Absolventen chemiebezogener Studienfächer haben zwar innovative Ideen, scheuen aber das Risiko und die hohen Anfangsinvestitionen einer Unternehmensgründung. Dabei hätten sich die Voraussetzungen für Gründer in den vergangenen Jahren verbessert, berichtet Prof. Dr. Thorsten Daubenfeld, Studiendekan Wirtschaftschemie an der Hochschule Fresenius Idstein. Nun gelte es, die Studierenden auch […] Mehr lesen

rss fb twitter xing yt gplus