Designed by Peoplecreations / Freepik
,

„Ausbilder begegnen ihren Azubis häufig noch mit der ‚Ich musste da auch durch!‘-Einstellung“

/
Viele Auszubildende in der Hotel- und Gastronomiebranche sind unzufrieden. Sind dafür ungünstige Arbeitszeiten oder geringe Verdienstmöglichkeiten verantwortlich? Diese Erklärung greife zu kurz, sagt Prof. Dr. Katja Mierke, Wirtschaftspsychologin an der Hochschule Fresenius Köln. Zusammen mit ihrer Studentin Sandy Stemme und dem Personalberater Dipl.-Psych. Nikolai Förster hat sie an einer Studie zur Situation von Azubis im Hotel- und Gastronomiebereich gearbeitet. adhibeo hat Mierke und ihren Kollegen Nikolai Förster dazu befragt.
Designed by Freepik
,

"Die FIFA muss sich abgrenzen"

/
Am Thema Ethik kommt heute kein Unternehmen mehr vorbei. Vor allem große und einflussreiche Organisationen geraten zunehmend unter Druck, wie aktuell am Beispiel der FIFA zu beobachten ist. Die Fußballweltmeisterschaft in Brasilien hat die Aufmerksamkeit auf die moralischen Verfehlungen der mächtigen Sportorganisation gelenkt. Wie sollte man nun am besten reagieren? Jedenfalls nicht nur mit kosmetische Veränderungen, warnt Prof. Dr. Peter Bak, Wirtschaftspsychologe an der Hochschule Fresenius Köln und Autor des Lehrbuchs „Wirtschafts- und Unternehmensethik“, im Interview.
Designed by Victor217 / Freepik
,

"Die Fanmeilen-Erfahrung hat eine starke rituelle Komponente"

/
Sie ist der Ort, an dem sich die kollektive Fußballbegeisterung dieser Tage manifestiert: die Fanmeile. In Berlin und Hamburg werden morgen wieder Zehntausende das zweite WM-Spiel der Deutschen Nationalelf dort verfolgen – darunter nicht nur ausgewiesene Fußballfans. Denn das Massenspektakel zieht längst auch wenig fußballaffine Menschen in seinen Bann. Im Interview erklärt der Kommunikationswissenschaftler Michael Roslon, Dozent an der Hochschule Fresenius Köln, welche Gründe das hat.
Designed by rawpixel.com / Freepik

Unter den Großen der Branche

/
407 Millionen Übernachtungen zählte der Deutsche Tourismusverband im Jahr 2012. Damit wurde, wie auch schon in den zwei Jahren zuvor, ein neuer Rekord aufgestellt. Der deutsche Tourismussektor boomt also. Nicht zuletzt ist das auch dem Vertriebs- und Vermarktungskanal Internet zu verdanken. Deshalb wurde kürzlich auf dem fvw Kongress 2013, dem wichtigsten Branchentreff der Touristiker, auch vorwiegend über neue IT-Konzepte gesprochen, wie fünf Studierende des Studiengangs Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement an der Hochschule Fresenius Köln zu berichten wissen. Ihre Eintrittskarten hatten sie als Belohnung für ihre guten Studienleistungen und ihr überdurchschnittliches Engagement von der Hochschule geschenkt bekommen – weshalb sie die adhibeo-Redaktion zu den Fresenius-Köpfen des Monats November erklärt hat.