Designed by Freepik
,

Studie belegt: Zahlungsbereitschaft für Paid Content steigt

/
Bereits zum zweiten Mal nach 2016 hat das DCI Institute in Zusammenarbeit mit der Hochschule Fresenius Hamburg die „Paid Content Studie“ durchgeführt. Wieder wurde die Zahlungsbereitschaft für digitale Inhalte im Internet untersucht. Der Vergleich mit der Vorgängerstudie zeigt: Insgesamt steigen die Verkäufe von Paid Content weiter an – und auch bei älteren Nutzern scheint die Akzeptanz größer zu werden.
Designed by natanaelginting / Freepik
,

„Wenn sich MOOCs in der Weiterbildung etabliert haben, werden sie ihren Siegeszug auch in den Hochschulen und Schulen fortsetzen“

/
Spätestens seit dem Erfolg der Massive Open Online Courses (MOOCs) denkt man auch in Deutschland über die Chancen des E-Learnings nach. Diese Chancen müsse man nun aber konsequenter nutzen, fordert Prof. Dr. Dominik Große Holtforth, Dozent an der Hochschule Fresenius Köln und Leiter des e-Commerce institut, im Interview.
Designed by Jannoon028 / Freepik
,

Kein Praktikantenjob: Employer Branding via Social Media

/
Im Wettbewerb um talentierte Nachwuchskräfte sind Unternehmen heute gut beraten, sich ein entsprechendes Arbeitgeberimage zuzulegen. Die eigenen Social Media-Kanäle sind hierzu ein geeignetes Instrument – zumindest wenn es in den richtigen Händen liegt, wie es Elena Leichtfuß, Absolventin der Hochschule Fresenius Hamburg, in ihrer Masterarbeit herausstellt.
Designed by Freepik
,

Meinungsführer wollen nicht zu stark geführt werden

/
„Influencer-Marketing“ ist der Begriff der Stunde. Immer mehr Unternehmen setzen Blogger, YouTuber oder Instagramer als Markenbotschafter ein, um gerade junge Zielgruppen anzusprechen. Doch wie gelingt eigentlich die erfolgreiche Zusammenarbeit mit einem Influencer? Unter anderem mit dieser Frage hat sich Katja Eggert, Absolventin der Hochschule Fresenius München, in ihrer Bachelorthesis auseinandergesetzt.
Designed by Freepik
,

„Das Lagerfeuer glimmt nicht einmal mehr“

/
Am 21. November ist der Welttag des Fernsehens. Ein guter Anlass, um auf die Geschichte des linearen Fernsehens in Deutschland zurückzublicken. In einem Buchbeitrag hat sich Prof. Axel Beyer, Studiendekan Medien- und Kommunikationsmanagement an der Hochschule Fresenius Köln, dieser Aufgabe angenommen.
,

Antrittsvorlesungen an der Hochschule Fresenius München

/
Mit ihren Antrittsvorlesungen meisterten Dr. Stefan Gröner, Studiendekan Corporate Communication an der Hochschule Fresenius München, und Dmitri Popov, Studiendekan 3D-Design und Management an der Hochschule Fresenius München, am gestrigen Donnerstag die letzte Hürde des Berufungsverfahrens. Beide dürfen von nun an ganz offiziell den Professorentitel führen. In ihren Vorträgen gaben sie einen Einblick in ihre Forschungs- und Lehraktivitäten – und sorgten bei den Zuhörern im Audimax für einige Aha-Momente.
Designed by Freepik

„Wir lassen uns von den großen Diensten domestizieren“

/
Erst kürzlich hat Prof. Chris Wickenden, Studiendekan 3D-Design und Management an der Hochschule Fresenius Köln, auf der gamescom über das Thema Medienkompetenz diskutiert. Im Interview erklärt er, wann Menschen seines Erachtens als kompetent im Umgang mit Medien einzustufen sind und was unter dem Begriff "Filter Bubble" zu verstehen ist.
Designed by Tirachard / Freepik

„Wir haben es in Deutschland versäumt, die neuen digitalen Möglichkeiten inhaltlich sinnvoll zu nutzen“

/
Als die Lage während des Amoklaufs von München noch völlig unübersichtlich war, kursierten im Internet bereits die ersten Bilder und Videos, die von vermeintlichen Terroranschlägen im ganzen Stadtgebiet berichteten. Am Ende wurde die Polizei durch diese Aufnahmen etliche Male auf die falsche Fährte gelockt. Im Rahmen des Forschungsprojekts PERFORMANCE soll daran gearbeitet werden, dass sich solche Szenarien in Zukunft nicht mehr wiederholen. Dr. Stephan Humer, Internetsoziologe an der Hochschule Fresenius Berlin, ist Teil des wissenschaftlichen Projektteams. Im Interview geht er näher auf Forschungsidee und -ziele ein.
Designed by katemangostar / Freepik
,

Beziehungsstatus: In einer eifersüchtigen Beziehung

/
Vor Beginn des digitalen Zeitalters mussten von Eifersucht geplagte Menschen ihrem Partner noch heimlich hinterherschleichen, um herauszufinden, ob dieser sich auch wirklich nur mit Freunden trifft. Heute lässt sich die Detektivarbeit bequem vor dem Laptop erledigen – Facebook sei Dank! Wie eifersüchtige Menschen die digitale Kommunikationsplattform nutzen, darüber gibt eine an der Hochschule Fresenius Düsseldorf erschienene Bachelorarbeit Aufschluss.