Designed by natanaelginting / Freepik

„Es geht nicht um die Frage „ob“, sondern vielmehr darum „wie“ und „wann“ der nächste Schritt in der nachhaltigen Mobilität gelingen muss“

/
Die Mobilität der Gesellschaft hat sich in jüngster Zeit tiefgreifend verändert. Dabei dominieren eine Vielzahl von Schlagwörtern wie autonomes Fahren, alternative Antriebstechniken und Elektromobilität, Nachhaltigkeit, Carsharing und Digitalisierung die Debatte. Zu diesen Themen forscht Prof. Dr. Mahammad Mahammadzadeh, Studiendekan des Studiengangs Automotive & Mobility Management (B.Sc.) und Professor für Betriebswirtschaftslehre und Nachhaltige Unternehmensführung, an der Hochschule Fresenius. Zum Thema „Zukunft der Mobilität“ haben wir mit ihm ein Interview geführt.
Designed by fanjianhua / Freepik

Zukunftsfähige Mobilität

/
Die Mobilität der Gesellschaft hat sich in jüngster Zeit tiefgreifend verändert. Dabei dominieren eine Vielzahl von Schlagwörtern wie autonomes Fahren, alternative Antriebstechniken und Elektromobilität, Nachhaltigkeit, Carsharing und Digitalisierung die Debatte. Zu diesen Themen forscht Prof. Dr. Mahammad Mahammadzadeh, Studiendekan des Studiengangs Automotive & Mobility Management (B.Sc.) und Professor für Betriebswirtschaftslehre und Nachhaltige Unternehmensführung, an der Hochschule Fresenius in Köln. In seinem Gastbeitrag äußert er sich zu den Entwicklungen und Trends in der Mobilitätsbranche.
Designed by natanaelginting / Freepik
,

Die Big-Data-Falle – Was Unternehmen bei der großen Sammelaktion immer noch falsch machen

/
Prof. Dr. Georg Panagos ist Studiendekan des berufsbegleitenden Studiengangs Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) in Idstein. Er beschäftigt sich intensiv mit dem Thema Datenmanagement, hat viele Einblicke in die tägliche unternehmerische Praxis und sieht für einen echten Durchbruch von „Big Data“ noch zahlreiche Hürden, die zu überwinden sind. So bleibt das Dauerhype-Thema in den Ansätzen stecken. Darüber hinaus findet Prof. Dr. Panagos den Begriff „Hype“ in diesem Zusammenhang nicht besonders passend. Die Frage lautet also: Was ist für eine erfolgreiche Etablierung notwendig?
Designed by jannoon028 / Freepik

Blockchain in der Energiewirtschaft – schon bald ein Blockbuster? „Wir werden alle Teil der Energiewende“

/
Prof. Dr. Jens Strüker ist Dekan des Masterstudiengangs Digitales Energiemanagement an der Hochschule Fresenius in Frankfurt am Main und Geschäftsführer des Instituts für Energiewirtschaft (INEWI). Im Auftrag des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) hat er die nun vorgelegte Studie „Blockchain in der Energiewirtschaft – Potenziale für Energieversorger“ durchgeführt. Strüker gilt als Kritiker des aktuellen Energiesystems in Deutschland. Woran es hapert, welche Lösungsansätze er sieht - welche Rolle dabei die Blockchain spielt, sagt er im Interview mit adhibeo.
Designed by rawpixel.com / Freepik
,

Wie die Blockchain-Technologie im Marketing genutzt werden kann

/
Die Studentin Jessica Scherf hat im Studiengang Sustainable Marketing & Leadership (M.A.) bei Prof. Dr. Lutz Becker, Studiendekan Sustainable Marketing & Leadership an der Hochschule Fresenius Köln, eine empirische Arbeit zum Thema Blockchain im Marketing geschrieben. Lesen Sie hier eine Zusammenfassung:
,

„Wirklich ist das, was wir als wirklich erleben.“ So verändert ein Ausflug in die virtuelle Realität Körper und Geist

/
Was vor Kurzem noch wie eine Zukunftsvision klang, wird immer alltäglicher. Mittlerweile gibt es für viele Handys bereits Aufsätze, mit denen man eine virtuelle Realität (VR) herstellen und so in andere Welten eintauchen kann. Die Bilder wirken sehr echt. So kann man sich in einem Hubschrauberflug oder beim Tauchen im Meer wähnen, während man in Wirklichkeit ganz still auf einem Stuhl sitzt. Wie wirken sich diese Eindrücke auf den Körper und die Psyche des Menschen aus? Und wie wird unsere Zukunft mit der neuen Technologie aussehen? Darüber haben wir mit Prof. Dr. Peter Michael Bak, Professor für Wirtschaftspsychologie (B.Sc.) an der Hochschule Fresenius, Fachbereich Wirtschaft & Medien, gesprochen.
Designed by valeria_aksakova / Freepik

Neu gestaltete Busse für ältere Menschen

/
„Mobilität im Alter“ ist eines der Kernthemen der Forschung des Institutes für komplexe Gesundheitsforschung an der Hochschule Fresenius. Ein Thema, das die deutsche Gesellschaft vor dem Hintergrund des demografischen Wandels sehr beschäftigt. Wie können wir sicherstellen, dass in Zukunft ältere und in der Mobilität eingeschränkte Menschen nichts von ihrer Lebensqualität einbüßen müssen und unter Aspekten der Gesundheitsversorgung und der sozialen Teilhabe voll integriert bleiben?
eyetronic/Fotolia
,

Schlechte Ladeinfrastruktur und geringe Reichweite

/
Elektrofahrzeuge sind derzeit überall im Gespräch. Bisher sind aber weder das Angebot noch die Ladeinfrastruktur groß genug, um potentielle Käufer zu überzeugen. Was schreckt die Konsumenten ab und wie können Elektrofahrzeuge besser in den Markt integriert werden? Ein Gastbeitrag von Prof. Dr. Mahammad Mahammadzadeh, Studiendekan Automotive & Mobility Management (B.Sc.) an der Hochschule Fresenius Köln, Fachbereich Wirtschaft & Medien, Magnus Hermann (M.A.) und Prof. Dr. Lutz Becker, Studiendekan Master Sustainable Marketing & Leadership (M.A.) an der Hochschule Fresenius Köln, Fachbereich Wirtschaft & Medien. 
Designed by Freepik
, ,

Zum Welternährungstag: Immer mehr Menschen, immer weniger Ressourcen: Wie kann das funktionieren?

/
Das Thema Ernährung hat im 21. Jahrhundert viele verschiedene Facetten: Einerseits leiden viele Menschen auf der Welt an Hunger, andererseits werden die Menschen in den Industrieländern immer dicker. Die Ressourcen sind ungleich verteilt. Zugleich spielt die richtige Ernährung für viele eine immer wichtigere Rolle. Kaum jemand isst noch ganz normal, die meisten verfolgen ein bestimmtes Ernährungskonzept. Mit dem Erfolg der Sozialen Medien werden außerdem immer mehr Essensbilder gepostet. Wir sind also ständig damit konfrontiert, was andere Menschen auf dem Teller haben. Dabei geht es längst nicht mehr darum, ob das Essen schmeckt. Wer die richtigen Lebensmittel zu sich nimmt, soll schön, fit und intelligent werden.