Wie Medienunternehmen auf die digitale Transformation reagieren

Eine gut durchdachte Mitarbeiter-App kann verschiedene Ebenen in Unternehmen verknüpfen.

Die digitale Transformation bringt einen tiefgreifenden Wandel auf dem Medienmarkt mit sich. Um sich dort zu behaupten, setzen Unternehmen auf unterschiedliche Strategien. Dabei fallen immer wieder zwei Begriffe: Crossmedia und Konvergenz. Was verbirgt sich hinter den Begriffen und wie lassen sie sich voneinander abgrenzen? Von Martin Schneider Die Medienbranche unterliegt seit jeher Diskontinuitäten, die fundamentale […] Mehr lesen

Das Fernsehen ist tot – lang lebe das Fernsehen!

Oft wurde das Fernsehen in den vergangenen Jahren für tot erklärt. Dabei lohnen sich TV-Auftritte für Künstler auch heute noch, wie eine an der Hochschule Fresenius Köln entstandene Projektstudie belegt. „Ist YouTube das neue Fernsehen?“ – Diese Frage steht seit einigen Jahren im Zentrum vieler wissenschaftlicher und feuilletonistischer Debatten. Bislang konnte sie nicht eindeutig beantwortet […] Mehr lesen

„Das Lagerfeuer glimmt nicht einmal mehr“

Am 21. November ist der Welttag des Fernsehens. Ein guter Anlass, um auf die Geschichte des linearen Fernsehens in Deutschland zurückzublicken. In einem Buchbeitrag hat sich Prof. Axel Beyer, Studiendekan Medien- und Kommunikationsmanagement an der Hochschule Fresenius Köln, dieser Aufgabe angenommen. Wie erwartet waren die Olympischen Sommerspiele von Rio ein TV-Event der Superlative. Die Live-Übertragungen […] Mehr lesen

„Wir lassen uns von den großen Diensten domestizieren“

Erst kürzlich hat Prof. Chris Wickenden, Studiendekan 3D-Design und Management an der Hochschule Fresenius Köln, auf der gamescom über das Thema Medienkompetenz diskutiert. Im Interview erklärt er, wann Menschen seines Erachtens als kompetent im Umgang mit Medien einzustufen sind und was unter dem Begriff „Filter Bubble“ zu verstehen ist. adhibeo: Irgendwann kommt der Punkt, da […] Mehr lesen

Kampf der Videostreaming-Portale

Eine an der Hochschule Fresenius Köln und am Wissenschaftlichen Institut für Infrastruktur und Kommunikationsdienste entstandene Studie beleuchtet den deutschen Videostreaming-Markt. Die Ergebnisse zeigen: Die Mediatheken von ZDF und ARD sind hier die meistgenutzten Plattformen – noch. Spätestens seit „House of Cards“ weiß man auch hierzulande, dass eigenproduzierte Netflix-Serien durchaus hohen Unterhaltungswert besitzen können. Mit „Stranger […] Mehr lesen

rss fb twitter xing yt gplus