Elf Thesen zur Reform der Notfallversorgung in Deutschland

Seit einigen Jahren schon befasst sich Prof. Dr. Andreas Beivers, Studiendekan Management und Ökonomie im Gesundheitswesen an der Hochschule Fresenius München, mit den Problemen der Notfallversorgung in Deutschland. Nun hat er zusammen mit Gesundheitsexperten ein Positionspapier veröffentlicht, in dem er darlegt, wie man diesen Problemen begegnen kann. In einem kürzlich veröffentlichten Positionspapier hat Prof. Dr. […] Mehr lesen

„Traditionell dauert es im Gesundheitswesen etwas länger, bis strategische Managementansätze ankommen“

Vertikale und horizontale Integration sind in der Industrie weit verbreitete Managementansätze. Nach und nach halten diese Ansätze auch Einzug in das Gesundheitswesen, wie Prof. Dr. Andreas Beivers, Studiendekan Management und Ökonomie im Gesundheitswesen, im Interview berichtet. adhibeo: Herr Prof. Beivers, in einem kürzlich erschienenen Beitrag für das Fachmagazin GesundheitsWirtschaft haben Sie sich mit dem Trend […] Mehr lesen

Unsolidarische Selbstoptimierer?

Die Selbstoptmierungsbewegung hat derzeit enormen Zulauf: Immer mehr Deutsche nutzen digitale Hilfsmittel, um sich selbst zu vermessen und aus den gesammelten Daten entsprechende Schlüsse zu ziehen. Einige Krankenversicherungen wollen von diesem gesellschaftlichen Trend profitieren – und beginnen, Selbstoptimierer für ihr Verhalten zu belohnen. Eine bedenkliche Entwicklung, findet der Gesundheitsökonom Prof. Dr. Andreas Beivers. Selbstoptimierung hat […] Mehr lesen

„Wir müssen die Menschen in ihrem Alltag mit dem Thema Gesundheit konfrontieren“

Das Gesundheitswesen steht vor großen Herausforderungen: die medizinische Unterversorgung in ländlichen Regionen, Medikamente, die immer teurer werden, explodierende Kosten bei der stationären Unterbringung – und damit sind nur einige genannt. Die Nachfrage nach Fachkräften, die für diese Probleme Lösungen finden können, steigt. Auch um diese Nachfrage zu bedienen, wurde an der Hochschule Fresenius der neue […] Mehr lesen

„Die Leute müssen verstehen, dass das Ernährungsverhalten relevant ist“

Darf man einer Gesellschaft Gesundheit verordnen? Über diese Frage wurde in Deutschland zuletzt wieder heftiger diskutiert. Der Anlass: Eine Studie der Weltgesundheitsorganisation stufte verarbeitetes Fleisch, wie z.B. Wurst, als krebserregend ein. Der Mediziner Prof. Dr. Markus Stoffel, Studiendekan Gesundheit & Management für Gesundheitsberufe, und der Gesundheitsökonom Prof. Dr. Andreas Beivers, Studiendekan Management und Ökonomie im […] Mehr lesen

rss fb twitter xing yt gplus