Wissenschaftsblog

„Es geht nicht um die Frage „ob“, sondern vielmehr darum „wie“ und „wann“ der nächste Schritt in der nachhaltigen Mobilität gelingen muss“

Prof. Dr. Mahammad Mahammadzadeh
Prof. Dr. Mahammad Mahammadzadeh

Die Mobilität der Gesellschaft hat sich in jüngster Zeit tiefgreifend verändert. Dabei dominieren eine Vielzahl von Schlagwörtern wie autonomes Fahren, alternative Antriebstechniken und Elektromobilität, Nachhaltigkeit, Carsharing und Digitalisierung die Debatte. Zu diesen Themen forscht Prof. Dr. Mahammad Mahammadzadeh, Studiendekan des Studiengangs Automotive & Mobility Management (B.Sc.) und Professor für Betriebswirtschaftslehre und Nachhaltige Unternehmensführung, an der Hochschule Fresenius. Zum Thema „Zukunft der Mobilität“ haben wir mit ihm ein Interview geführt:

Wie muss sich die Mobilität entwickeln, damit sie den Anforderungen der Zukunft gerecht werden kann?

Mobilität kann nur dann zukunftsfähig sein, wenn sie klimafreundlich, innovativ, intelligent und vernetzt gestaltet, implementiert und gesteuert wird. Darunter fallen Themenbereiche wie Elektromobilität, autonomes Fahren, nachhaltige Infrastrukturentwicklung, Digitalisierung und Systemvernetzung, aber auch die Dekarbonisierung und die Umsetzung der Schwarmmobilität. Besonders diese hat hinsichtlich der Nachhaltigkeit ein enormes Potential. Mit ihrer Hilfe kann effektiv die Zahl der Fahrzeuge und somit der Schadstoffemissionen gesenkt werden.

Ist eine nachhaltige Mobilität der Weg der Zukunft?

Die kontroversen Diskussionen um Elektromobilität, autonomes Fahren und vernetzte Mobilität zeigen, dass die zukunftsfähige Mobilität Herausforderungen auf den verschiedensten Feldern bewältigen muss, um erfolgreich zu sein. Dabei geht es künftig nicht um die Frage „ob“, sondern vielmehr darum „wie“ und „wann“ dieser nächste Schritt in der Mobilität gelingen muss. In diesem Kontext sind allerdings noch einige Unklarheiten auszuräumen. Solche Aufgaben werden auch in akademischen und gesellschaftspolitischen Diskursen zu lösen sein. Meine Studierenden befassen sich daher im Studiengang Automotive & Mobility Management (B. Sc.) sowohl in der Theorie als auch in der Praxis intensiv mit dem Thema der nachhaltigen Mobilität, beispielsweise hinsichtlich der Idee der Schwarmmobilität, des Carsharings sowie alternativer Antriebstechniken. Auch der Paradigmenwechsel des Supply-Chain- und Innovationsmanagements in der Automobilwirtschaft bildet einen Kernaspekt der Studieninhalte.

Kommentar schreiben




Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Kommentare

Print Friendly, PDF & Email
rss fb twitter xing yt gplus